Vodafone D2 Onlineshop

Plansprache Neo

Sprachen - Foto von: © Maria.P. - Fotolia.com

Sprachen – Foto von: © Maria.P. – Fotolia.com

Eine Plansprache – das ist eine Sprache, die aus einem bewusst initiierten Sprachprojekt hervorgeht. Es ist somit keine historisch gewachsene Sprache, sondern eine artifiziell erfundene Kommunikationsweise. Ziel einer Plansprache ist es häufig, die Kommunikation auf internationaler Ebene zu erleichtern. Sie entbindet von dem Zwang, sich für eine bereits existente Sprache entscheiden zu müssen. Die wohl bekannteste dieser Sprachen heißt ‘Esperanto‘.

Weniger populär hingegen ist die Plansprache, die den Namen ‘Neo’ trägt. Diese wurde bereits in den 1930er Jahren entwickelt. Kurzweilig bekannt wurde dieses Sprachprojekt jedoch erst in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Der Autor und Erfinder Arturo Alfandari widmete zu jener Zeit der von ihm ins Leben gerufenen Sprache zwei Bücher. Das erste Werk erschien 1961 und trug den Titel ‘Cours Practique de Neo’, das Folgewerk nannte sich ‘Rapid Method of Neo’. In beiden Büchern wird deutlich, dass die Sprache unverkennbar vom Esperanto beeinflusst wird, weshalb sie als so genannter ‘Esperantid’ bezeichnet werden kann. Die Grammatik von Neo ist bewusst knapp und einfach gehalten, gemeinhin ist dies typisch für Plansprachen. Deutlich wird dies mithin daran, dass Alfandari dem Kapitel über Grammatik lediglich zwei Buchseiten widmete.

Aufgrund der zeitweiligen Popularität des Autors und seiner Bücher sah es kurzweilig sogar so aus, als könne diese neue Plansprache dem Esperanto ernsthaft Konkurrenz machen. So gründeten Anhänger beispielsweise eine Vereinigung mit dem Namen ‘Friends of Neo’. Es kursierten einige Übersetzungen, auch von Bibelversen. Eine unverkennbare Besonderheit der Sprache ist, dass in ihr auch Eigennahmen angepasst werden und nicht bestehen. Der berühmte englische Dichterfürst Shakespeare wird in Neo schlicht ‘Shexpir’ geschrieben. Mit dem Tod des Erfinders allerdings ebbte die Bekanntschaft der Sprache zunehmend ab, sodass sie gegenwärtig nur noch Sprachexperten ein Begriff ist.

, ,

2 Kommentare zu Plansprache Neo

  1. Emma 12.10.2013 at 11:37 am #

    Hallo,

    Plansprachen haben für mich eine rein wissenschaftliche Faszination, ob sie aber jemals in großem Stil praktiziert werden bleibt offen.

    Gruß Emma

  2. Lio 13.10.2013 at 12:12 am #

    Hallo Emma,
    dein Kommentar übersteigt die Grenzen an Inhaltlosigkeit. Du hättest stattdessen schreiben können: Didiwadidi – Gruß Emma.

    Gruß Lio

Hinterlasse eine Antwort